LKW Weiterbildung


LKW Weiterbildung

gemäß Berufskraftfahrer-Qualifikations Gesetz (BKrFQG)Förderung der LKW Weiterbildung in Unternehmen für Berufskraftfahrer

Wir informieren Sie gerne und freuen uns mit Ihnen ein persönliches Gespräch in unserer Fahrschule oder in Ihrem Betrieb zu vereinbaren.

EU – Berufskraftfahrer LKW Weiterbildung

1 Eco-Training      

  • Voraussetzung für wirtschaftliches Fahren
  • Eco – Fahrphilosophie, Praktisches Fahren
  • Technik zur Unterstützung wirtschaftlichen Fahrens
  • Analyse der Fahrwiderstände
  • Notwendigkeit von Abgasnachbehandlungssystemen
  • Alternative Kraftstoffe

2 (Sozial)Vorschriften für den Güterverkehr

  • Allgemeine Vorschriften für den Güterverkehr
  • Die sozialrechtlichen Rahmenbedingungen und deren Vorschriften wie
  • Tageslenkzeit, Lenkzeitunterbrechungen, Tagesruhezeit und Kontrollgeräte
  • Auffrischung von Verkehrsregeln sowie neue Vorschriften wie Handy-
  • Benutzung, Mautausweichverkehr, Personen im Laderaum und neue
    Verkehrszeichen

3 Sicherheitstechnik und Fahrsicherheit

  • Risiken des Straßenverkehrs und Arbeitsunfälle
  • Fähigkeit zur richtiger Einschätzung der Lage bei Notfällen
  • Kenntnisse der technischen Merkmale und Funktionsweisen der Sicherheitsausstattung des Fahrzeugs
  • Kraftübertragung, Kurvenverfahren, Bremsmethoden

4 Schaltstelle Fahrer – Imageträger, Dienstleister, Profi

  • Kenntnis des wirtschaftlichen Umfelds des Güterverkehrs und der Marktordnung
  • Der Fahrer als Imageträger des Unternehmens
  • Kommunikationspartner des Fahrers
  • Unterschiedliche Rollen des Fahrers
  • Fähigkeit, Gesundheitsschäden vorzubeugen

5 Ladungssicherung

  • Kenntnisse über die wirkende Kräfte während der Fahrt
  • Einsatz der Getriebeübersetzung entsprechend der Belastung des Kraftfahrzeugs und des Fahrbahnprofils
  • Berechnung der Nutzlast und des Nutzvolumens
  • Richtige Verteilung der Ladung
  • Auswirkung der Überladung auf die Achse
  • Fahrzeugstabilität und Schwerpunkt
  • Arten von Verpackungen und Lastträgern
  • Feststell- und Verzurrtechniken
  • Richtige Verwendung der Zurrgurte

zu je 7 Std. = insgesamt 35 Std.

Facebook